Heilpflanze des Monats - Salbei

Heilpflanzen, Kräuter & Gewürze

Salbei

Besonders in den Sommermonaten leistet Salbei einen hilfreichen Dienst für den Menschen. Denn eine seiner wirkungsvollsten Eigenschaften ist die Regulation von Schweißbildung. Bei übermäßigem schwitzen wird empfohlen täglich 2 Tassen Salbeitee zu trinken.  Eine Tasse davon abends getrunken, wirkt besonders gut bei Nachtschweiß.

Salbei enthält reichlich Gerb-und Bitterstoffe, die den Entgiftungsorganen wie Leber und Galle zu Gute kommen und gleichzeitig die Fettverdauung unterstützen. Die Pflanze lindert Magenkrämpfe und hilft bei leichten Infektionen des Magens. Für den Mund-und Rachenraum wirkt Salbei antibakteriell.


Salbei-Fußbad bei Schweißfüßen


20–30g frischen oder getrockneten Salbei mit 1L kochendem Wasser übergießen. 10 min. ziehen lassen. dann abseihen. Den Sud mit 1 EL Essig und 1L warmen Wasser in eine Fußwanne geben und die Füße darin 15-20 min. baden. Anschließend nicht abspülen, die Füße nur leicht abtrocknen.

Salbei-Tee bei starkem Schwitzen


2 TL getrocknete Salbeiblätter mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, 5 min. ziehen lassen, dann abseihen. Durch den hohen Gerbstoffgehalt sollte die Ziehzeit nicht überschritten werden, da sonst bei empfindlichen Menschen die Magenschleimhaut gereizt werden kann. 2x täglich den Tee nur lauwarm trinken.


Hinweise: Bei Unsicherheit bezüglich des Sammelns und der Verträglichkeit gilt, wie bei allen Kräutern und Heilpflanzen, lieber darauf verzichten oder vorher mit dem Arzt oder Heilpraktiker darüber sprechen! Die An-und Verwendung von Rezepturen mit Pflanzen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.


Bei den auf den folgenden Seiten angegebenen Rezepturen und Empfehlungen handelt es sich um allgemein erlaubte Anwendungen. Alle Angaben erfolgen ohne jegliche Gewähr, Verpflichtung oder Garantie. Die Empfehlungen dieser Kategorien können ein Beratungsgespräch oder eine Behandlung mit einem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker nicht ersetzen und sind kein Ersatz für eine fachgerechte ärztliche oder psychologische Behandlung bei Erkrankungen.


Bei ernsthaften und andauernden Beschwerden ist immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. Während einer Schwangerschaft und in der Stillzeit ist vor einer Anwendung grundsätzlich eine Absprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker erforderlich.

Elatasin - die Energie der Elohim / Bewusstsein und Heilung der neuen Zeit /  Hauptseite elatasin.de

Bankverbindung / Impressum / Datenschutzerklärung